Menü
Ein Streifzug durch die Stadt.
Kalender
Atomuhr

Tännichtschule

Am 14. April 1896 wurde die "Neue Schule in der Tännichtstraße" eingeweiht. 1529 Schüler wurden in 32 Klassen von 20 Lehrern unterrichtet. Die durchschnittliche Klassenstärke lag bei 48 Schülern. Ihnen standen 24 Schulzimmer, ein Zeichensaal, ein Nadelarbeitssaal und eine Turnhalle zur Verfügung. Während des Ersten Weltkrieges berief man 22 Lehrer der Schule zum Kriegsdienst ein. Die Turnhalle und ein Teil der Klassenzimmer wurden als Lazarett bzw. Verbandsplatz genutzt. Ostern 1929 erhielt die Schule den Namen "Tännichtschule". Dass sich die engen Moralbegriffe etwas lockerten, zeigte sich u.a. auch darin, dass es 1919 dem Lehrer Puschmann nach hartem Kampf gelang, die Erlaubnis zur Erteilung des Schwimmunterrichtes in Mädchenklassen trotz vielfältiger prüder Auffassung zu erteilen. Später hatte dies verbindliche Schwimmkurse für Mädchen und Knaben zur Folge. 1933 - mit der Machtübernahme Hitlers - erfolgte eine grundsätzliche Wandlung der Erziehungsziele. Sie hießen jetzt: Volksverbundenheit, nationalsozialistische Staatsbejahung und Führertreue. Am 9.1.1940 musste die gesamte Tännichtschule an die Georgenschule (heute Pestalozzi - Gymnasium) umsiedeln, denn unsere Schule wurde zu einem Umsiedlerlager hergerichtet. Mit Beginn des Winterhalbjahres 1940/41 wurde der normale Unterricht an der Tännichtschule wieder aufgenommen.
Am 01.10.1945 begann auf Anordnung des SMK die Aufnahme des neuen Schulbetriebes. Ohne Lehrpläne und Lehrbücher mussten die ca. 1400 Meeraner Schüler an den drei großen Schulen unterrichtet werden. An unserer Schule nahmen 13 Neulehrer sowie sechs ehemalige Lehrer ihre Arbeit auf. Im Laufe der Jahre entwickelte sich eine rege schulische und außerschulische Tätigkeit. So entstand eine Laienspielgruppe, Patenschaftsbeziehungen zu EKM und TTM wurden aufgenommen.
Die Gründung des Schulhortes erfolgte im Jahre 1955. Eine enge Verbindung bestand zwischen Kollegium und Elternbeirat. Man beriet nicht nur anstehende Probleme, sondern man feierte und wanderte auch gemeinsam. Vieles hat sich noch im Laufe der Jahre ereignet. So erhielt die Schule von 1976 - 1990 den Namen Willy Börner. Erst nach 1989 wurde der ehemalige Name wieder übernommen. Heute lernen an der Tännichtschule Meerane ungefähr 330 Schüler. Neben einer Festwoche im Jahre 1996 zum 100jährigen Bestehen der Schule wurden eine Vielzahl von Projekten und Veranstaltungen mit und für die Schüler durchgeführt.

Informationen sind von folgender Webseite:

www.taennichtschule.de/geschichte.html

© 2016 Jens Hamann, Meerane Meine Stadt